Der kleine Influencer

Ich habe mir jetzt einige Zeit über den letzten Austausch mit dem Kleinen Chef Gedanken gemacht und bin zu folgendem vorläufigen Ergebnis gekommen:

Ich finde den von ihm zitierten Satz „Binde Deinen Karren an einen Stern“ von Leonardo da Vinci ganz wichtig. Ich musste diesen Satz ein paar mal bedenken. Vielleicht so, als ob ich etwas bewusst kaue, bevor ich es runter schlucke.

Der Karren bin einmal ich und einmal die Organisation, für die ich tätig bin. Den Stern näher zu erklären, fällt mir deutlich schwerer. Ich will es mal versuchen. Wenn es um den Stern geht, an den ich meinen eigenen Karren anbinden kann, würde ich es als das Selbst oder als ein höheres Selbst bezeichnen. Etwas das deutlich über mein Ego hinausweist. Wenn der Karren die Organisation ist, könnte der Stern eine gemeinsame Haltung und ein gemeinsames Verständnis der Arbeit sein.

Wenn der Karren unsere Gesellschaft ist, könnte der Stern unser Grundgesetz sein. Auf diesen Gedanken hat mich ein Leser gebracht. Ich werde mich noch einmal näher mit dem Grundgesetz beschäftigen.

Ich möchte auf meinen persönlichen Karren eingehen. Ich interessiere mich neben der Sozialen Arbeit und meiner Tätigkeit als Geschäftsführer sehr für Vernetzung und gegenseitiges Bereichern auf allen Ebenen. Die Organisationsentwicklung liegt mir besonders am Herzen. Insbesondere geht es mir darum, dass Menschen nicht nur mitarbeiten sondern auch gestalten und sich entwickeln, dass sie Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen können. Wenn ich es mir recht überlege, könnte mein Stern bezogen auf die Organisationsentwicklung und alles was damit zu tun hat noch etwas höher sein. Er könnte heller scheinen. Dann wäre ich mutiger.

Und als ich darüber nachgedacht habe, bin ich auf einen recht frechen Gedanken gekommen. Ich möchte Influencer werden. 🙂 Influencer für das Führen ohne Anweisungen und das Ermöglichen. Influencer dafür, mit ein paar Überlegungen in diese Richtung etwas auszuprobieren. Und auch dafür, sich Unterstützung zu holen und gemeinsam zu denken und zu handeln. Das alles soll auch in dem Bereich der Sozialen Arbeit passieren.

Auf die Idee bin ich auch durch Christian Müller gekommen, der in seinem Blog einen Influencer vorgestellt hat. In diesem Zusammenhang hat Christian auch geschrieben, dass lange nicht jede*r Influencer*in werden kann. Man muss viele Menschen erreichen und auf besondere Art beeinflussen. Und Influencer sind grundsätzlich unter 30, oder?

Wikipedia sagt: Als Influencer (to influence ‚beeinflussen‘) werden seit den 2000er Jahren Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in sozialen Netzwerken als Träger für Werbung und Vermarktung in Frage kommen. Mmh. Weder habe ich hohes Ansehen noch eine starke Präsenz in Netzwerken.

Nein, ich kann kein Influencer werden. Die genannte Altersgrenze habe ich schon lange überschritten und ich bin auch nicht besonders cool. Ich erreiche nicht viele Menschen sondern bekomme von ein paar wunderbaren Menschen schöne Rückmeldungen. Ich bin nicht sonderlich vernetzt. Ich habe keine spektakulären Ideen. Klar, dann kann ich kein Influencer sein. Oder doch? Ich denke an den Kleinen Chef und überlege mir:

Ich will ein kleiner Influencer sein.

Ja, ich will einige Menschen in meinem Umfeld bewegen. Ich will von meinen Umwegen erzählen und sie ermutigen. Ich will sagen, dass es geht, gerade weil ich oft genug selbst gesagt habe, dass etwas nicht geht. Weil ich mich entwickele und glaube, dass das immer möglich ist.

Ja, das will ich. Ich will ein kleiner Influencer sein. Und was wollt ihr sein?

Titelfoto: Christian Zepke

4 Kommentare zu „Der kleine Influencer

Gib deinen ab

  1. Schöner Beitrag 👍 Finde es wichtig zu sich zu stehen & seine Überzeugung seine Werte seine Meinung kundzutun – zu erzählen — Und es reicht glaube ich auch aus im kleinen anzufangen 🙄 Kleine Influencer haben eine geringere Absturzhöhe & vielleicht auch ehrlichere Follower 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: