Entscheidungen im Team treffen

Schon seit längerem befassen wir uns damit, dass bestimmte Entscheidungen im Team beziehungsweise in den Teams getroffen werden. Das ein oder andere Instrument wurde schon ausprobiert. Jedoch noch zaghaft. Was mag da wohl herauskommen, habe ich mich häufiger gefragt. Wir haben das Konsent-Verfahren getestet. Da gilt eine Entscheidung erst als getroffen, wenn niemand einen schwerwiegenden... Weiterlesen →

Auf Augenhöhe in Organisationen

Wie wir in unterschiedlichen Positionen respektvoll miteinander umgehen Kürzlich war ich im nahegelegenen Supermarkt einkaufen. Vor mir an der Kasse stand ein Auszubildender aus meiner Nachbarschaft, der vermutlich für seine Kolleg:innen einkaufte. Na ja, dachte ich. Das ist schon OK. Lehrjahre sind eben keine Herrenjahre. Ich bin jemand, der schon vor lange Zeit seine Lehre... Weiterlesen →

Mut zur Lücke

Oder warum es wichtig ist, bei der Selbstorganisation geduldig zu sein. Haben wir uns nicht alle schon einmal in der Schulzeit gesagt, dass wir Mut zur Lücke brauchen? Weil wir zum Beispiel den ganzen Stoff vor der Klausur nicht mehr lernen konnten und uns mit dem Spruch beruhigt haben? Und meistens ist es ja auch... Weiterlesen →

Auf den Schultern

Ich habe mir vorgenommen, meine Tätigkeiten beim Bloggen und vor allem in den Sozialen Medien etwas zu kanalisieren und zu konzentrieren. Vielleicht lese ich statt zu surfen einfach mal ein Buch zuende. Ich habe vor mich in Sachen Organisationsentwicklung weiterzubilden. Ob ich von meinen Entwicklungs- und Bildungserfahrungen schreibe? Und was würde ich schreiben, wenn ich... Weiterlesen →

Der kleine Influencer

Ich habe mir jetzt einige Zeit über den letzten Austausch mit dem Kleinen Chef Gedanken gemacht und bin zu folgendem vorläufigen Ergebnis gekommen: Ich finde den von ihm zitierten Satz „Binde Deinen Karren an einen Stern“ von Leonardo da Vinci ganz wichtig. Ich musste diesen Satz ein paar mal bedenken. Vielleicht so, als ob ich... Weiterlesen →

Fehlerkultur fängt bei mir an

In den Artikeln „Selbstorganisation und das schwarze Loch“ und „Ich bin aus meiner Box gesprungen …“ erzähle ich von dem Kleinen Chef, von seiner Entwicklung, seinen Umwegen und seinen Plänen. Ich habe einiges von ihm erfahren und fühlte mich ihm nahe. Das Gefühl habe ich auch immer noch. Allerdings hatte ich einige Monate lang nichts... Weiterlesen →

Mitarbeitergespräche adé

Fast jeder von uns kennt einen Chef. Und oft wünschen wir uns, dass er nicht frei herum läuft sondern berechenbar ist. In den meistens jährlich stattfindenden Mitarbeitergesprächen wünschen wir uns auch keinen Chef, der macht, was er gerade will. Mitarbeitergespräche? Das sind oftmals Gespräche, die zur Beurteilung der Mitarbeitenden dienen. Nur manchmal geht es auch... Weiterlesen →

Ich bin aus meiner Box gesprungen! Oder geschlichen?

Nach dem Artikel „Selbstorganisation oder das schwarze Loch“ habt ihr euch vielleicht auch gefragt, warum sich der Kleine Chef heimlich so nennt. Ich muss sagen, ich war selbst sehr neugierig. Dann habe ich versucht, ihn persönlich zu erreichen, um ihn zu fragen. Da ich ihn nicht sprechen konnte, habe ich ihm eine E-mail geschrieben. Und... Weiterlesen →

Selbstorganisation … oder das schwarze Loch

Es war einmal ein Chef, der sich insgeheim selbst "Kleiner Chef" nannte. Es gibt ihn übrigens weiterhin. Aber Geschichten fangen ja nun mal meistens mit „Es war einmal …“ an. Der Kleine Chef ging lieber ganz kleine Schritte, um Veränderungen behutsam einzuleiten. Er hatte erst vor einigen Jahren erfahren, dass er zu größeren Veränderungen überhaupt... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten